Donnerstag, 06. Oktober 2022 Bibliothek
Vier jahreszeiten

Vier jahreszeiten 100'jähriger kalender Bauernregeln
Januar Februar März April Mai Juni
Juli August September Oktober November Dezember

Der november

Regeln, die den ganzen monat betreffen:

Je mehr schnee im november fällt,
  Umso fruchtbringender wird das feld.

Stichtage

01. november

Wenn's an allerheiligen schneit,
Halte deinen pelz bereit.

Schnee am allerheiligentag,
Selten lange liegen mag.

Bringt allerheiligen einen winter,
So bringt martini (11. november) einen sommer.

Allerheiligen klar und helle,
Sitzt der winter auf der schwelle.

Zum allerheiligen sonnenschein,
Tritt der nachsommer ein.

02. november

Bei der ernte allerseelen,
Wirst du auch einmal nicht fehlen.

11. november

Wolken am martinitag,
Der winter stürmisch werden mag.

Wenn um martini viel nebel sind,
So wird der winter meist gelind.

Ist um martini der baum schon kahl,
Macht der winter keine qual.

Wenn` s laub nicht vor martini fällt,
Kommt eine große winterkält.

Ist die martinsgans am brustbein braun,
Wird man mehr schnee als kälte schaun.

Ist sie aber weiß,
Kommt weniger schnee und eis.

St. martin trüb,
Macht den winter lieb,
Ist er aber hell,
Macht er eis gar schell.

Wer will wohl verstehen das,
Ob der winter wird dürr oder naß,
Der den martinstag betracht',
Das siebengestirn auch nehm' in acht,
Auf ein naß wetter zur hand,
Folgt ein winter im unbestand,
Wenn aber die sonne scheint wohl,
Ein harter winter folgen soll.

Ist die martinsgans am brustbein braun,
Wird man mehr schnee als kälte schaun.

Bringt st. martin sonnenschein,
Tritt ein harter winter ein.

Schneit es über martini ein,
So wird eine weiße weihnacht sein.

Auf martini sonnenschein,
Tritt ein kalter winter ein.

Hat martini weißen bart,
Wird der winter lang und hart.

19. november

St. elisabeth sagt's an,
Was winter für ein mann.

Es kündet St. elisabeth,
Was für ein winter vor uns steht.

21. november

Mariae opfergang, klar und hell,
Gibt's im winter wolfsgebell.

Mariä opferung klar und hell,
Macht der winter streng ohne fehl.

Ist an mariä opferung das wetter schön bestellt,
Daß die biene ausflug hält,
So ist das nächste jahr fürwahr,
Ein böses, teures hungerjahr.

23. november

Dem heiligen clemens traue nicht,
Denn selten hat er ein mild gesicht.

25. november

So wie der tag ist zu kathrein,
So wird der nächste jänner sein.

Schafft katharina vor frost sich schutz,
So wartet man lange draußen im schmutz.

Wie's um katharina, trüb oder rein,
Wird auch der nächste februar sein.

27. november

Friert es auf virgilius,
Im märzen kälte kommen muß.

30. november

Der andreas schnee,
Tut dem korn sehr weh.

Schau in der andreas nacht,
Was für gesicht das wetter macht.

So, wie es ausschaut, das fürwahr,
Bringt's gutes oder schlechtes jahr.

St. andreas macht das eis,
St. georg ( 23. april) bricht das eis.

Zurück zum seitenanfang



Copyright ©CLARUS Software  -/-  Copyright ©CLARUS Photographic  -/-  Jürg Zimmermann  &  Spuren im Netz
Letzte aktualisierung am Donnerstag, 12. Februar 2004