Donnerstag, 06. Oktober 2022 Bibliothek
Vier jahreszeiten

Vier jahreszeiten 100'jähriger kalender Bauernregeln
Januar Februar März April Mai Juni
Juli August September Oktober November Dezember

Der juli

Regeln, die den ganzen monat betreffen:

Ohne tau keinen regen,
  So heißt es im juli allerwegen.

Im juli muß vor hitze braten,
  Was im september soll geraten.

Schnappt im juli das weidvieh nach luft,
  Riecht es schon gewitterduft.

Genauso wie der juli war,
  Wird nächstes mal der januar.

Wenn die ameisen im juli ihre haufen höher machen,
  So folgt ein strenger winter.

Macht im juli die ameis' groß den hauf',
  Folt ein strenger winter drauf.

Einer reb und einer geiß
  Ist's im juli nie zu heiß.

Nur in der juliglut
  Wir obst und wein gut.

Heißer juli verheißt guten wein.

Regnet's zum juli hinaus,
  Guckt der bauer nicht gern aus dem haus.

Wenn fledermäuse emsig am abend fliegen,
  Wird im juli das gute wetter siegen.

Die julisonne hat noch keinen bauern
  Aus dem lande geschienen.

Im juli warmen sonnenschein,
  Macht alle früchte reif und fein.

Was du an einem tag versäumest im juli,
  Das schaffen im august zehn tage nicht herbei.

Bei donner man im julius
  Viel regen noch erwarten muß.

Der juli trägt den reisekorb
  In einer hand durchs ganze land.

So golden im juli die sonne scheint,
  So golden sich der roggen neigt.

Juli recht heiß,
  Loht sich mühe und schweiß.

Wenn abends tanzt die nebelfrau
  Und morgens liegt auf gräsern tau,
  Wird heiß die sonn' am tage sein,
  Werden bohnen und gurken üppig gedeih'n.

Wenn der juli fängt zu tröpfeln an,
  So wird man lange regen hab'n.

Stichtage

02. juli

Heimsuchung wird´s bestellt,
Wie das wetter 40 tage hält.

Regnet's an unser frauentag,
So regnet's nachher vierzig tag.

Regnet's am heimsuchungstag,
Gibt's vierzig tage regenplag.

08. juli

Kilian, der gute mann,
Stellt den ersten schnitter an.

An st. kilian,
Säe wicken und rüben an.

Ist's zu st. kilian schön,
Werden viele gute tage vergehn.

Zurück zum seitenanfang

Kilian, der heil'ge mann,
Stellt die ersten schnitter

Auf st. kilian fangt man mit dem schneiden an.

Am tage vor st. kilian,
Da säe deine wicken an.

Sankt kilian, sankt kilian,
Du bist der echte rübenmann.

10. juli

Ist siebenbrüder ein regentag,
Regnet's sieben wochen noch danach.

Wie das wetter am siebenbrüdertag,
so soll es fünfzig tage lang sein.

20. juli

Die erste birn bringt margareth,
Darauf überall die ernt angeht.

Margarethen regen,
Wird erst nach monatsfrist sich legen.

Regnet's auf st. margareth,
Die nuß schlecht gerät.

22. juli

Magdalene weinet gern,
Denn sie klagt um ihren herrn.

Regnet's am magdalenentag,
So folgt gewiß mehr regen nach.

Wie maria fortgegangen,
Wird magdalena sie empfangen.

Magdalena weint um den herrn,
darum regnet's an diesem tag gern.

Wie maria (26. märz) fortgegangen,
wird magdalena sie emfpangen.

25. juli

Jakobi, klar und rein,
Wird's christfest kalt und frostig sein.

Ein trockener jacobitag verheißt einen strengen winter.

Um jakobi heiß und trocken,
Kann der bauersmann frohlocken.

Vor jakobi eine rübe,
Nach jakobi ein rübchen.

26. juli

Ein harter winter soll kommen,
Wenn die ameisen ihre haufen auf

St. annatag aufwerfen.

Werfen die ameisen haufen auf am annatag,
Ein strenger winter folgen mag.

St. anna erst vorbei,
Kommt der morgen kühl herbei.

Zurück zum seitenanfang



Copyright ©CLARUS Software  -/-  Copyright ©CLARUS Photographic  -/-  Jürg Zimmermann  &  Spuren im Netz
Letzte aktualisierung am Donnerstag, 12. Februar 2004